Kegeln 2011

Sebastian Saitner gewinnt das Achtkampf-Kegeln

Aufgrund der beiden Absagen von Tobias Niklass und Timo Landener gingen in diesem Jahr lediglich acht Athleten beim Kegeln an den Start.

Nach dem  fürstlich gespeist (Gyros mit Pommes und Zaziki) wurde, ging es in zehn Spielvarianten jeweils um den Einzelsieg. Eines vorweg, bis auf Mike Maceri haben alle anderen sieben Athleten jeweils einen Einzelsieg errungen. Achter und damit Letzter für diesen Abend wurde Pascal Sickel, der durch zwei Unachtsamkeiten mögliche Punkte verschenkt hatte. Er kegelte zweimal ohne Freigabe der Bahn und so traf seine Kugel lediglich ein leeres Kegelspiel. In der Gesamtwertung hat Pasé damit ebenfalls den letzten Platz eingenommen und ist somit aktueller Amtsträger des Arschpokales. Vor ihm wurde Mike Maceri Siebter und Kevin Sickel Sechster, die beide nun gleichauf in der Gesamtwertung auf Platz 6 liegen. Fünfter wurde der Titelverteidiger des gesamten Zehnkampfes Jens Wolf (Gesamtwertung Vierter). Der Gesamtführende André Fuchs musste sich mit dem undankbaren vierten Platz zufrieden geben. Dritter und damit auf dem Treppchen landete der Titelverteidiger dieser Disziplin Stephan Sickel (Gesamtwertung Vierter). Der Zweite Franko Pepe (Gesamtwertung Dritter) musste sich nur Sebastian Saitner geschlagen geben und holte sich Silber. Gold und damit für ihn der Sprung vom letzten auf den zweiten Platz in der Gesamtwertung sicherte sich Sebel Saitner.

 

Suchen

Termine

Es geht bald wieder los!
Wir informieren Euch.

Besucher

Seitenaufrufe : 331943

Partner