Regelwerk Kegeln

Alle Neune gewinnen nicht immer!

Bei dieser Disziplin wird sich zeigen, wer wirklich mit der Kugel umgehen kann. Am Ende wird der Athlet siegreich sein, der über den ganzen Abend die meisten Punkte erkegelt hat. In zehn verschiedenen Spielen versucht jeder Spieler so viele Punkte wie möglich zu erreichen.

Spiel 1 – „3 x Volle“
Jeder Spieler wirft abwechselnd 3 x ins Volle Bild. Alle Punkte werden addiert.

Spiel 2 – „Niedrig bleiben“
Jeder Spieler versucht mit 3 Würfen ins volle Feld, möglichst wenige Kegel umzustoßen. Für jeden Kegel, der nicht fällt, gibt es einen Punkt.

Spiel 3 – „Hohe Hausnummer“
Jeder Spieler macht in 3 Durchgängen jeweils einen Wurf in die Vollen und bestimmt, an welche Stelle der Hausnummer die Zahl geschrieben werden soll.
Es gewinnt die höchste Hausnummer.

Spiel 4 – „Niedrige Hausnummer“
Siehe Spiel 3. Diesmal gewinnt die niedrigste Hausnummer.

Spiel 5 – „Rechnen“
Jeder Spieler macht in 4 Durchgängen jeweils einen Wurf in die Vollen.
W1 + W2 = A x W3 = B / W4 = C

Spiel 6 – „Formel 1“
Die Startaufstellung entspricht der „kleinen Hausnummer“. Die kleinste Zahl entspricht der schnellsten Zeit.
Es werden 6 Runden gefahren = 6 Wurf in die Vollen.
Jedes gefallene Holz zählt 1 Punkt.
Es können 2. Boxenstops gemacht werden. (Muss nicht). Der Boxenstop muss direkt nach dem Wurf angezeigt werden. Dieser Wurf bringt dann keine Punkte, dafür zählt der nächste Wurf zweifach. Werden zwei Boxenstops hintereinander gemacht, zählt der nächste Wurf dreifach.
Im Ziel (nach 6 Runden) werden die Punkte aus der Startaufstellung und den gefahrenen Runden zusammengezählt. Die höchste Punktzahl gewinnt.

Spiel 7 – „Böse 7“
Gekegelt wird in die Vollen.
Es wird immer aufsummiert, mit dem Ziel über 69 Punkte zu erreichen. Bei Summen die durch 7 teilbar sind oder 7 enthalten, werden jeweils 3 Punkte abgezogen.
Beispiel:
Wurf    Summe
4          4
8          12
2          14   -3 = 11
fatal:
12
5          17   -3 = 14 -3 = 11

Spiel 8 – „44“
Ziel ist es für jeden Mitspieler 44 Punkte zu erreichen.
Pro Runde hat jeder Mitspieler je zwei Wurf in die Vollen. Allerdings zählen nur gerade Ergebnisse, d.h. ungerade Zahlen werden nicht summiert.
Z.B. 3 + 4 = 4 Punkte und nicht etwa 7.
Sobald der erste bis 44 (oder darüber hinaus) geworfen hat, wird die entsprechende Runde noch zu Ende gespielt.

Spiel 9 – „1000“
Es wird in zwei Runden in die Vollen geworfen. Jeder Teilnehmer hat je Runde drei Würfe. Ziel dieses Spieles ist ein Gesamtergebnis von 1000. In der ersten Runde kann man die Holzzahlen wie bei den Hausnummerspielen frei platzieren. In der zweiten Runde werden die Wurfergebnisse von rechts nach links gesetzt.
Nach der zweiten Runde werden die Ergebnisse beider Runden addiert.
Beispiel:
1. Runde 456 und 2. Runde 523; Ergebnis 979 Differenz zu 1000 = 21
Sieger ist der Spieler mit der geringsten Über- oder Unterschreitung.

Spiel 10 – „2-2-2-2“
Jeder Spieler wirft jeweils 2 x in die Vollen
(linke Hand, rechte Hand, durch die Beine, mit 2 Kugeln)

 Bei Punktgleichheit am Ende, entscheidet die Anzahl der Einzelsiege, 2.Plätze etc.



 

Suchen

Termine

Es geht bald wieder los!
Wir informieren Euch.

Besucher

Seitenaufrufe : 361143

Partner